ankündigung – moving history 2

Am 20. September 2018 gaben die Macher*innen des Festivals im Rahmen von moving history spezial im Filmmuseum Potsdam einen Ausblick auf die 2. Festivalausgabe moving history – Festival des historischen Film 25.–29.09.2019.

Vor einem Jahr fand in Potsdam moving history – Festival des historischen Films im September 2017 zum ersten Mal statt. In jeder Ausgabe präsentiert das Festival u.a. ein Filmprogramm, das sich mit einem bestimmten historischen Thema befasst. Im vergangenen Jahr war das Thema die RAF und der Deutsche Herbst.

Das Schwerpunktthema von moving history – Festival des historischen Films 2019 lautet: »1989/90 – Revolution, Mauerfall, Wiedervereinigung«:

2019 werden sich die Revolution von 1989 und der Mauerfall sowie ein Jahr später die Wiedervereinigung Deutschlands zum 30. Mal jähren. Die zweite Ausgabe von moving history beschäftigt sich mit der filmischen Verarbeitung dieser Ereignisse.

Neu ist erstmals ein Wettbewerb mit historischen Dokumentar- und Spielfilmen des Zeitraums 2018/2019, in dessen Rahmen zum zweiten Mal der Festivalpreis, die CLIO 2019, gestiftet vom Filmpark Babelsberg, verliehen wird.

Ein ganz herzlicher Dank gilt Margarethe von Trotta, die auch 2019 als künstlerische Schirmherrin dem Festival treu bleibt.
Darüber hinaus hat die Landeshauptstadt Potsdam in Vertretung des Oberbürgermeisters eine weitere bzw. die institutionelle Schirmherrschaft für das Festival übernommen.