moving history | EDUCATION

Filme prägen die Geschichtsbilder der nachwachsenden Generation. Geschichtsthemen finden im Kino, im Fernsehen und in Streaming-Angeboten ein erstaunlich großes Publikum. moving history widmet sich mit großem Interesse auch der Frage, wie historische Erzählungen ein junges Publikum erreichen. Welches Wissen, welche Haltung vermitteln die Inhalte und visuellen Darstellungsformen eines Films? Welches setzen sie voraus?

Filmbildung ist als zentrales Element zur Förderung der Medienkompetenz in den Rahmenlehrplänen vieler Fächer an den Schulen in Brandenburg und Berlin verankert. In diesem Zusammenhang bietet moving history ein Forum. Schulklassen sowie Lehrerinnen und Lehrer können sich im Lernort Kino in lebendigen, gut geleiteten Veranstaltungen mit Filmen zu historischen Themen und Fragen ihrer audiovisuellen Darstellung auseinandersetzen. Im Kino des Filmmuseums Potsdam, einem Erfahrungsraum der besonderen Qualität, veranstaltet das Festival moderierte Vorführungen und Filmgespräche mit Kindern und Jugendlichen.
In diesem Jahr findet eine Filmvorführung für Schulklassen sowie eine Lehrerfortbildung statt.

moving history | EDUCATION für Schulklassen

Filmvorführung
Dem diesjährigen Schwerpunktthema unseres Filmprogramms entsprechend, zeigt die zweite Education-Ausgabe den Spielfilm FRIENDSHIP!. Das Road-Movie (Regie: Markus Goller, 2010) thematisiert Kindheit und Jugend der beiden Hauptprotagonisten in der DDR sowie den Mauerfall 1989 und die damit verbundene Freiheit. Unmittelbar nach dem Mauerfall im November 1989 begeben sich die beiden Freunde Veit (Darsteller: Friedrich Mücke) und Tom (Darsteller: Matthias Schweighöfer) aus Ost-Berlin auf eine abenteuerliche Reise nach San Francisco. Doch das Begrüßungsgeld reicht nur für einen Flug nach New York. Mit 55 Dollar und kaum vorhandenen Englischkenntnissen machen sich die beiden auf den weiten Weg nach Westen. Die auf Erinnerungen des Produzenten Tom Zickler, der am 25.09.19 anwesend sein wird, basierende Komödie bietet eine originelle und unterhaltsame Sichtweise auf die unterrichtsrelevante jüngste deutsche Geschichte.

Workshop
Interessierte Schülerinnen und Schüler (Kapazität: 9 Personen) haben die Möglichkeit als Gruppe während der Veranstaltung einen eigenen Video-Beitrag über die Veranstaltung zu produzieren. Der Beitrag wird anschließend auf der Festival-Website veröffentlicht.

25.09.19
Tagesveranstaltung mit Filmvorführung und Workshop
im Filmmuseum Potsdam

moving history in Kooperation mit dem LAkD und dem
Filmmuseum Potsdam
Leitung: Hana Hlásková, Referentin für politisch-historische
Jugendbildung und Beauftragte des Landes Brandenburg
zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, LAkD

10:00–14:00 Uhr
Filmvorführung: FRIENDSHIP!

2010 / Spiel / Markus Goller / 110 Min
Gäste: Tom Zickler (Produzent), Markus Goller (Regisseur)
Oliver Ziegenbalg (Autor) und weitere

08:45–14:30 Uhr
Workshop: Produktion eines eigenen Video-Beitrags

Anleitung: Daniela Nicklisch, Lehrerin und Medienpädagogin

Auskunft zur Tagesveranstaltung und Workshop: 

Hana Hlásková – LAkD
Hegelallee 3, 14467 Potsdam

Tel. 0331/23 72 92-26
Email: hana.hlaskova@lakd.brandenburg.de

Weitere Informationen und Anmeldungsformular (pdf)

………………………………………………………………………………………………

06.09.19 / 10:00–18:30 Uhr
Fortbildung für Lehrer*innen im Filmmuseum Potsdam

»Bilder von Mauerfall und Transformation.
Zur Vermittlung von Geschichte im Film«

Wie wurden die Ereignisse von 1989/90 filmisch verarbeitet? Auf welche Weise können Dokumentarfilme Ereignisse der Geschichte im unmittelbaren Moment einfangen? Wie können Spielfilme einen Zugang zur Vergangenheit für nachfolgende Generationen schaffen?
Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Fortbildung für Lehrer*innen und Lehramtsstudierende der Fächer Geschichte, Politische Bildung, Deutsch und Kunst, welche sich an das Thema des diesjährigen moving history – Festivals des historischen Films anlehnt: »1989/90 – Revolution, Mauerfall, Nachwendezeit«.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl von 15 Personen bitten wir bis zum 23.08.2019 um eine verbindliche Anmeldung unter education@moving-history.de.

Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte des Landes Brandenburg lizenziert durch das MBJS und ist kostenfrei.

Weitere Informationen (pdf)