Retrospektive: Der Brocken

So, 29.09 / Filmmuseum Potsdam / 16:00 Uhr

Die Ex-DDR verdichtet heruntergebrochen auf die Insel Rügen, wo Ada Fenske, eine ältere Dame, ein kleines Häuschen mit Garten direkt an der Steilküste bewohnt. In ihrem Umfeld lassen sich einige der stereotypen Probleme der unmittelbaren Nachwendezeit beobachten: Arbeitslosigkeit und Verunsicherung aufgrund neuer wirtschaftlicher Regeln in der Gegenwart, Erpressbarkeit und Verbitterung wegen angeblicher oder tatsächlicher Spitzeltätigkeit in der Vergangenheit. Das Land wäre ungeschützt ausgeliefert, wenn nicht der Zufall eine Kettenreaktion auslösen würde. Ein ungewöhnlicher Ensemblefilm, beim DFF geplant, vom NDR 1991 realisiert.

Gast: Knut Boeser
Moderation: Alexander Zöller

Uraufführung

24.02.1992, Internationale Filmfestspiele Berlin (Wett- bewerb)

Laufzeit

103 Min.

Regie

Vadim Glowna

Produktion

Harald Reichebner Darsteller*innen Elsa Grube-Deister, Rolf Zacher, Muriel Baumeister, Ben Becker, Franz Viehmann, Wolf-Dietrich Berg

Drehbuch

Knut Boeser

Kamera

Franz Ritschel

Schnitt

Karola Mittelstädt

Musik

Nikolaus Glowna

Tickets