Retrospektive: 10 Tage im Oktober

Fr, 27.09 / Filmmuseum Potsdam / 14:00 Uhr

10 Tage im Oktober entstand unter außergewöhnlichen Umständen: Zunächst hatte Thomas Frick, damals Regiestudent an der Filmhochschule in Babelsberg (HFF), an den Demonstrationen vom 7. und 8. Oktober in Ost-Berlin teilgenommen. Am 9. Oktober fuhr er dann zum Festival des Dokumentarfilms in Neubrandenburg, wo die anwesenden Filmschaffenden beschlossen, endlich selbst auf die Straße zu gehen und zu filmen. Zurück in Potsdam, setzten HFF-Studierende, darunter Frick, ihr Anliegen durch, und schon am 13. Oktober begann Frick mit den Dreharbeiten. Entstanden ist ein wertvolles Zeitdokument über die Demos am 7. und 8. Oktober und die politischen Aktionen in der Gethsemanekirche.

Oktober 1989 bis März 1990, drei filmische Zeitdokumente

TRIPLE FEATURE zusammen mit Leipzig im Herbst und Kehraus

Gast: Thomas Frick
Moderation: Andreas Kötzing

Uraufführung

26.11.1989, DOK Leipzig

Laufzeit

53 Min.

Regie

Thomas Frick

Produktion

Thomas Zickler, Hochschule für Film und Fernsehen KONRAD WOLF

Kamera

Olaf Kreiß

Schnitt

Gudrun Prietz

Preise

Goldene Taube ehrenhalber, DOK Leipzig (1989)

Tickets